Abschied.

Neuanfang
Neuanfang vs. Abschied

Abschied.
Ein emotionales Wort. Ein Wort mit vielen Gefühlen. Ein Wort, in dem das Wort Neuanfang steckt. Ein Lebensabschnitt endet. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Abschied beschreibt den Prozess zwischen dem alten und dem neuen Leben. Das Verarbeiten. Das Nachdenken. Das Loslassen. Eine unsichere Zeit. Momente, die einen nachts nicht schlafen lassen.

Ich liege wach und bekomme kein Auge zu. Ich denke nach. Über meinen Abschied.

Abschiedsgeschenke.
Mit Liebe ausgewählt.

Zu Hause angekommen, packte ich die liebevoll ausgewählten Geschenke aus. Mir gingen dabei viele Gedanken durch den Kopf. Es war schwierig das Gedankenchaos zu sortieren.
Als mich alle drückten und sich von mir verabschiedeten, war’s irgendwie noch nicht real. Ich wusste zwar, dass dieser Moment kommen würde. Konnte mich darauf vorbereiten. Abschiede sind trotzdem immer so plötzlich. Zack sind sie da. Sie überrennen dich einfach. Bumms. Liegste da. Unwissend, wo vorne und hinten ist.

Was zur Hölle passiert da gerade um mich herum? Delirium.
Erst langsam fing ich an zu verstehen. Zu verarbeiten. Zu akzeptieren.

Alle stehen hinter mir. Mama. Papa. Oma. Opa. Freunde. Familie. Kollegen. Bekannte. Der Spätimann. Und alle sind sie völlig begeistert von meiner Idee, genau jetzt mit einem Studium zu beginnen. Die Einzige die zweifelt bin – wer hätte es geahnt – ich.
Notiz an mich selbst: ich denke zu viel.

Meine ersten Schritte in mein neues Leben sind wackelig. Eine gewohnte Umgebung zu verlassen und in eine ungewisse Zukunft zu starten, hat immer einen bitteren Beigeschmack. Was kommt auf mich zu? Schaffe ich das? Tue ich überhaupt das Richtige? Oder wünscht sich jemand von euch ständige Neuanfänge? Eben.
Jeder hat Schiss vorm „ersten Mal“.

Es ist also an der Zeit, die Ärmel hochzukrempeln. Es ist eben, wie es eben ist. Ob Abschied oder Neuanfang. Oder beides zusammen. Die Erde dreht sich trotzdem weiter. Ob du willst oder nicht.
Du kannst die Dinge nicht ändern, sondern nur beeinflussen. Da wird es kaum förderlich sein, sich mit tausenden von unnötigen Gedanken selbst im Weg zu stehen. Lass die Dinge auch ein Stückchen auf dich zukommen.
Alles wird plötzlich ganz leicht, sobald du den Zauber eines Neuanfangs entdeckt und die ersten Schritte geschafft hast. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Es ist völlig normal, dass du dich erstmal an dein neues Umfeld gewöhnen musst.

Ein Abschied und der damit verbundene Neuanfang, bedeuten oft so viel Gutes. Jede Erfahrung die du machst, ist pures Gold. Erfahrungen beschützen dich. Sie bringen dich weiter. Sie lassen dich reifen.

Tipp
Mal wieder den Kleiderschrank ausmisten und damit Platz für Neues schaffen, hört sich erstmal banal an, wirkt aber unheimlich befreiend. Probier’s aus und mach mal wieder Flohmarkt. Du hast wieder Luft im Schrank, einen coolen Tag auf dem Trödelmarkt und Geld für Neues. Und machst anderen eine Freude mit ihrem neuen Lieblingsteil. Hach. Herrlich. Ich persönlich liebe ja Flohmärkte und kann’s gar nicht abwarten, euch dort über den Weg zu laufen.

Voll blonder Liebe,
Blondesmaedchen

Sorgenfresser.
Notiz an uns alle: nicht zu viel nachdenken, mehr leben. #Sorgenfresser

 

2 thoughts on “Abschied.

  • Hey Isabel,

    ich habe mich heute mal auf Deine Seite verirrt.
    Was mir spontan zu Deinem Blog einfällt: Mut ist es wenn man es trotzdem macht. Deshalb bist du wohl auch in Berlin und ich durfte Dir bei Deinem Druckerproblem helfen. :-)
    Ich hoffe Du bist nun weniger oft frustriert bist und einen grandiosen Start hattest.

    VG – R.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.